Schloss Mönchstein

Stadt Salzburg

Schloss Mönchstein
© Hotel Schloss Mönchstein/Halbedel

Um 1350 wurde der Ansitz erstmals urkundlich erwähnt als "Tetelheimer Turm". In den 1530er Jahren erweiterte Virgil Fröschlmoser das Schlösschen um ein Meyerhaus, Stallungen, einen Stadl, eine Zisterne und eine Kapelle. Im 17. Jahrhundert lässt Erzbischof Paris Lodron Befestigungsanlagen wie die Monikapforte, Augustinerpforte und Zugbrücke errichten und der Mönchstein wurde zum dreigeschoßigen Turmbau ausgebaut. 1622 wurde der Besitz an das Kloster Mülln verkauft und 1654 an die Salzburger Benediktiner-Universität.

In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen wurde das Schloss erweitert und 1948 schließlich in ein Hotel umgebaut. Das heutige 5-Sterne-Superior Hotel wurde 2017/18  umfangreich umgebaut und modernisiert.


Hotel Schloss Mönchstein
Mönchsberg-Park 26
5020 Salzburg
Telefon: +43 662 848555-0, Fax: +43 662 848559
e-mail: salzburg@monchstein.at
Internet: www.monchstein.at