Schloss Leopoldskron

Stadt Salzburg

Schloss Leopoldskron© Land Salzburg/Otto Wieser            

Erzbischof Leopold Anton Freiherr von Firmian ließ Schloss Leopoldskron im Jahre 1736 als Familiensitz errichten. Während des 19. Jahrhunderts fand das Schloss unter anderem als Privatresidenz und als Kurhotel Verwendung und war für kurze Zeit auch im Besitz von König Ludwig I. von Bayern.

1918 erwarb Max Reinhardt, der geniale Theaterregisseur und Mitbegründer der Salzburger Festspiele, das Gebäude und machte es zum Mittelpunkt des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens der Stadt.

Seit 1947 ist Schloss Leopoldskron Sitz der internationalen Bildungsorganisation "Salzburg Global Seminar", die Teilnehmer aus aller Welt zusammenführt, um über politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Themen zu diskutieren. Seit 2014 wird es auch als Hotel Schloss Leopoldskron genutzt.

Das Schloss ist im Rahmen von Sonderführungen zu besichtigen.


Salzburg Global Seminar
Leopoldskronstraße 56-58
5020 Salzburg
Telefon: +43 662 839830