Kapuzinerkloster Tamsweg

Marktgemeinde Tamsweg

(heute Bezirkshauptmannschaft)

Tamsweg um 1830: Am linken Ortsrand das ehemalige Kapuzinerkloster; im Hintergrund der Lasaberg
Tamsweg um 1830: Am linken Ortsrand das ehemalige Kapuzinerkloster; im Hintergrund der Lasaberg © André Kocher: Die Kocherchronik

1644 als Kloster erbaut, erfolgte 1668 der Zubau der Kirche. Das Kloster beherbergte bis zu 10 Kapuziner und 5 Laien. Im Zuge der Säkularisierung verließ 1781 der letzte Mönch das Kloster. Erzbischof Hieronymus Graf Colloredo, dessen Wappen zwischen dem ersten und dem zweiten Stock zu sehen ist, verlegte das Pfleggericht von Moosham nach Tamsweg und ließ das aufgelassene Kloster zum Amtsgebäude umbauen.

Seit 1868 ist hier die Bezirkshauptmannschaft eingerichtet.


Bezirkshauptmannschaft Tamsweg
Kapuzinerplatz 1
5580 Tamsweg
Tel.: +43 6474 6541-0
E-Mail: bh-tamsweg@salzburg.gv.at
Internetseite: www.salzburg.gv.at/bh-tamsweg.htm