Kloster Herrnau

Stadt Salzburg

Kloster Herrnau, Salzburg
© Sr. Priska Weidemschilling

1937 wurde die Schwesterngemeinschaft mit dem Namen „Kongregation der Schwestern von der Heiligsten Eucharistie von Leitmeritz“ approbiert; aufgrund der politischen Wirren dieser Zeit wurden die Schwestern aber 1946 aus ihrer nordböhmischen Gründerheimat ausgewiesen. Schließlich nahm sie der Salzburger Erzbischof Andreas Rohracher auf. Nach einigen Umwegen konnten sie 1948 in das Kapellhaus in der Sigmund-Haffner-Gasse 20 einziehen. Die Gemeinschaft wuchs - und brauchte eine neue Bleibe. Wieder war es die Diözese, die half. Sie überließ den Schwestern einen Baugrund in der Josefiau. 1958 bis 1960 wurden Mutterhaus und Kapelle errichtet.

© Text und Foto: Sr. Priska Weidemschilling/Kloster Herrnau


Friedensstraße 5
Postfach 10
5033 Salzburg
Tel.: +43 662 620423
Fax: +43 662 620423-4
E-Mail: kloster.herrnau@pfarre.kirchen.net
Internet: www.eucharistie-schwestern.at