Augustinerkloster

Stadt Hallein (heute Gymnasium)

Ansicht des Klosters auf dem Georgsberg von Süden, im Hintergrund die Stadtpfarrkirche, ca. 1910/1920; Foto: Keltenmuseum Hallein
Ansicht des Klosters auf dem Georgsberg von Süden, im Hintergrund die Stadtpfarrkirche (ca. 1910/1920)  ©  Keltenmuseum Hallein

Die zu den Bettelorden gehörenden Augustiner Eremiten, die 1605 das ehemalige Kollegiatstift Mülln übernahmen und auch eine Niederlassung in Tittmoning gegründet hatten, ließen sich 1683 im von Erzbischof Max Gandolph errichteten Kloster auf dem Georgsberg oberhalb des Stadtkerns von Hallein nieder.

Nach der Aufhebung des Klosters zu Beginn des 19. Jahrhunderts war hier bis zu einem Brand im Jahr 1943 bzw. bis 1958 die Bezirkshauptmannschaft untergebracht. Anfang der sechziger Jahre wurde anstelle des abgebrochenen Klosters das BG/BRG Hallein errichtet. Einzelne Stücke des früheren Kircheninventars sind im Stift Michaelbeuern zu sehen. Die alte Stiegenanlage von der Stadt auf den Georgsberg ist noch erhalten.


BG/BRG Hallein
Schützengasse 3
5400 Hallein
Tel.: +43 6245 80924
Fax: +43 6245 80924-10
E-Mail: brghallein@salzburg.at
Internet: www.brghallein.salzburg.at

Link zu Objekt in Wiki-Denkmalliste