Katholische Pfarrkirche Ebenau

Flachgau (Salzburg-Umgebung)

Ursprünglich zur Pfarre Thalgau gehörig, wurde Ebenau 1703 eigenes Vikariat und 1857 selbständige Pfarre. Die genordete, von einen Chordachreiter bekrönte Kirche wurde am 22. April 1704 dem heiligen Florian geweiht.

Das dreijochige Langhaus schließt mit einem  eingezogenen halbrunden Chor sowie zweigeschoßigen Sakristei- und Oratoriumsanbau ab.

Am Kirchberg 7
5323 Ebenau


Link zum Objekt in Wiki-Denkmalliste

zurück > Katholische Kirchen im Flachgau