Kapuzinerkloster Salzburg

Stadt Salzburg

© Br. Karl Löster/Kapuziner Salzburg


Die zweifelsfrei der Stauferzeit zurechenbare mächtige bayrische Herzogsburg übergab Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau 1594 "als herrenlos" dem Kapuzinerorden. Dieser übernahm im Fürsterzbistum die Aufgaben der Gegenreformation und richtete in den ehemaligen Burganlagen das bis heute bestehende Kapuzinerkloster ein. 1599 erfolgte der Einzug der Brüder in das neue Kloster; die Kirche wurde 1602 in Anwesenheit des Gründers durch Laurentius Mongiogo, den Weihbischof von Salzburg, geweiht. - Nach zwischenzeitlicher Aufhebung während des zweiten Weltkriegs und der vollständigen Rückstellung bis 1956 wurden Kloster und Kirche 1980 bis 1984 generalsaniert.

Bis 1998 wohnten an die 20 Studenten im Kloster, dann wurde das Kloster zum ersten gemeinsamen Noviziat aller deutschsprachigen Kapuzinerprovinzen.

Kapuzinerberg 6
5020 Salzburg
Tel.: +43 662 873563-0
Fax: +43 662 87 35 63-10
E-Mail: salzburg@kapuziner.org
Internetseite: www.kapuziner.at/wo-wir-sind/salzburg/