Egglauerschlössl

Hallein

Luftbild Egglauerschlössl
© Pauwim2

Seinen Namen führt das Egglauerschlössl möglicherweise nach Hieronymus Egglauer, der 1585 - 1591 Stadtschreiber war und 1609 die Mautstelle an der Brücke übernahm.
Seinen zweiten Namen "Teufl-Schlössl" hat es wohl nach Cristof Teufl zu Pichl, Pfleger von Abtenau im 17. Jahrhundert.
Das Objekt, das trotz eines Brandes im Jahr 1943 in seiner Erscheinungsform erhalten geblieben ist, erhebt sich am Rande des Steilabfalls zum Kotbach ein massiv wirkender, dreieinhalbgeschoßiger Baukörper mit turmförmig vorgezogenen Mittelrisalit an der SO-Seite; es ist seit 1958 im gemeinsamen Besitz von Annemarie Margreiter/Doppelmayr und Markus Wimmer.
Das Schlössl befindet sich in Privatbesitz und ist nicht zu besichtigen.

Adresse:
Krautgasse 14
5400 Hallein