Schloss Blumenstein

Stadt Salzburg

 © Land Salzburg/Leonhard Besl


Das Schlössl (auch Villa) Blumenstein, ein lang gestreckter dreigeschoßiger Bau, wurde 1635 vom Salzburger Ratsherrn und Handelsmann Hans Kellenberger erbaut. 1741 vergößerte Johann Maximilian Graf Kuenburg das Anwesen und gab eine neue Innenausstattung in Auftrag. Das Torhaus mit Durchfahrt stammt ebenfalls aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Der Bau erhielt um das Jahr 1890 neugotische Aufsatztürmchen. Nach 1956 wurden bei Renovierungsarbeiten die Fassaden und das Dach auf den alten Zustand zurückgebaut.

Im Erdgeschoß ist die Firma Jordis Salzburger Handdrucke untergebracht. Der Ansitz befindet sich in Privatbesitz und ist nicht zu besichtigen.


Salzburger Handdrucke Jordis GmbH
Blumensteinstraße 1
5020 Salzburg
Telefon: +43 662 642879-0, Fax: +43 662 642879-55
E-Mail: info@jordis.at
Internet: www.jordis.at

Link zu Objekt in Wiki-Denkmalliste