Selbsthilfegruppe Überlebt

SHG Überlebt für Frauen und Mädchen mit sexuellen Missbrauchserfahrungen

Kontakt:

Teresa Lugstein
FrauenGesundheitsZentrum Salzburg
Ferdinand-Hanusch-Platz 1 (AVA-Hof)/Stiege 1 (Zugang Griesgasse)/2. Stock
5020 Salzburg
Tel.: +43 664 8284 263
E-Mail: shg.ueberlebt@cablelink.at


Selbsthilfegruppe Überlebt für Frauen und Mädchen mit sexuellen Missbrauchserfahrungen

Die Gruppentreffen finden im Frauengesundheitszentrum Salzburg statt. Die Betroffenen sind zwischen 18 - 60 Jahren, sie kommen aus Salzburg Stadt und Land, dem angrenzenden Bayern und Oberösterreich. Einzelgespräche können vor Ort nach Terminvereinbarung bzw. vor den Gruppentreffen stattfinden. Die Beratungen sind kostenlos. Die Gruppen sind offen für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund und Behinderungen.
Zusätzlich besteht ein eigenes Angebot der Selbsthilfegruppen für Mädchen und junge Frauen von 13 – 18 Jahren. Diese Selbsthilfegruppen sind nach wie vor einzigartig in Österreich und nehmen eine Vorreiterinnenrolle ein.
Die Ziele der SHG gehen weit über den ursprünglich reinen Erfahrungsaustausch hinaus, so fallen Informationsweitergabe, Öffentlichkeitsarbeit, die Organisation und Abhaltung von Fortbildungsveranstaltungen und Aktionen sowie die Vernetzung mit relevanten Einrichtungen und TherapeutInnen in deren Aufgabenbereich. Die SHG tritt aber auch als Initiatorin oder Kooperationspartnerin für diverse Projekte auf wie z.B. "Seelen brechen leise", dem Projekt "Talk about it" Radio gegen sexuellen Missbrauch u.a. auf.



Infofolder der Selbsthilfegruppe:



Wechsel in der frauenspezifischen Beratung für Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrungen in der CDK

Auf Initiative der SHG Überlebt, des Arbeitskreises Frauen und Mädchen in der Psychiatrie und mit Finanzierung durch die CDK wurde im Juni 2004 ein frauenspezifisches Beratungsangebot in der CDK installiert. Die Sprechstunden wurden von Juni 2004 - März 2010 von der Initiatorin der SHG Überlebt, Teresa Lugstein, durchgeführt. Aus gesundheitlichen Gründen entschied sich diese, die Beratungstätigkeit zu beenden, machte sich auf die Suche nach einer Nachfolgerin und wurde fündig! Seit April 10 ist Dr.in Patricia Gruber für die Beratungstätigkeit zuständig.
Die SHG Überlebt freut sich über die Weiterführung des Angebotes und über die Besetzung durch Dr.in Patricia Gruber, welche neben vielen anderen Kompetenzen durch ihre langjährige Tätigkeit als Psychotherapeutin im Frauenhaus Salzburg viel Erfahrung im Bereich Frauen und Gewalt miteinbringt.
Die Vernetzung mit der CDK besteht nicht nur über das frauenspezisiche Beratungsangebot, die Initiatorin der SHG Überlebt ist nach wie vor in der Plattform Psychiatrie vertreten.