Biomasse Nahwärme

Förderung Land Salzburg
Gefördert wird die Neuerrichtung, Erweiterung und Optimierung von Wärmeversorgungen mit Fremdverkauf auf Basis von Biomasse. (Anlagen zur ausschließlichen Versorgung von eigenen Gebäuden fallen unter Biomasse Heizung).

Die Förderung von Biomasse Nahwärme kann innerhalb der Ländlichen Entwicklung LE 2014-2020 oder innerhalb der Umweltförderung im Inland erfolgen. Das Fachreferat 4/04 Energiewirtschaft und -beratung, des Amtes der Salzburger Landesregierung unterstützt Sie gerne. Die Förderung kann in einfacher Weise online beantragt werden kann. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Ablauf.

Nahwärmeversorgung auf Basis erneuerbarer Energieträger innerhalb der Umweltförderung im Inland
Gefördert werden Biomasse-Heizzentralen, Wärmeverteilnetze zur großräumigen Wärmeversorgung Dritter, die Erneuerung von Kesselanlagen in Biomasse- Nahwärmeanlagen, die Erweiterung und Verdichtung von Fernwärmenetzen, die Optimierung von Nahwärmeanlagen, die hydraulische Optimierung von Abnehmern und Biomasse- Kraft-Wärme-Kopplungen. Einreichen können alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen sowie Vereine und konfessionelle Einrichtungen.

Ab vier Wärmeabnehmern (Gebäuden) im Gesamtnetz ist eine Antragstellung beim Fachreferat 4/04 Energiewirtschaft und -beratung, des Amtes der Salzburger Landesregierung notwendig www.energieaktiv.at.

Informationen und Beratung

  • Weitere Informationen erhalten Sie beim Fachreferat 4/04 Energiewirtschaft und –beratung, Fanny-von-Lehnert-Straße 1, 5020 Salzburg, Tel. 0662/8042-3817, bioenergie@salzburg.gv.at bzw. auf www.energieaktiv.at.
  • Kommunalkredit Public Consulting, Serviceteam Nahwärmeversorgung Tel. 01/31631-719, umwelt@kommunalkredit.at
  • LE 2014-2020 Vorhabensart 6.4.2: Diversifizierung land- und forstwirtschaftlicher Betriebe durch Energie aus nachwachsenden Rohstoffen sowie Energiedienstleistungen: Gefördert werden die Errichtung oder der Ausbau von kleinen Biomassewärme -erzeugungs-, -leitungs- und –verteilanlagen einschließlich Nebenanlagen (Kraftwärmekopplung etc.) mit einer Leistung bis 400 kW und einer Investition kleiner EUR 500.000,-. Einreichen können Bewirtschafter land- und forstwirtschaftlicher Betriebe oder deren Zusammenschlüsse.
  • QM-Heizwerke


Infoblätter

Biomasse