Aktuelles aus dem Land Salzburg

Klare Klima- und Energieziele für Salzburgs Zukunft

Rössler/Schwaiger: Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 setzt auf saubere, leistbare und nachhaltige Energie

Sauber, leistbar und nachhaltig: Das sind die Eckpunkte des Masterplan Klima + Energie 2020, der Teil der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 ist. Die vorrangigsten Ziele des Masterplans sind es, einerseits Treibhausgase einzusparen, andererseits erneuerbare Energie, Wasserkraft und öffentlichen Verkehr auszubauen. Salzburg ist damit ein Vorreiter im Klimaschutz und auch den Zielen des Pariser Abkommens weit voraus.

Aktuelles aus der Landeskorrespondenz

Landesforstgarten bietet Asylwerbenden Arbeitsplätze an

Berthold und Schwaiger: Fünf Syrer sind im Landesforstgarten als Erntehelfer im Einsatz

Wissenswertes rund ums Bauen und Wohnen

Aktuelle Seminarreihe des Salzburger Instituts für Raumordnung und Wohnen startet am 28. April

Salzburg 20.16 Schwerpunkt bei den Rauriser Literaturtagen

Drei Veranstaltungen mit "Salzburgs Geschichte – in Literatur erzählt" am 1., 2. und 3. April

Radlicht-Aktion startet wieder im April

Mayr: Auftakt in der Stadt Salzburg am 4. April, danach folgen Hallein, Oberndorf und Saalfelden

Sprachförderung an Schulen verstärken

Haslauer: Land Salzburg unterstützt Schulen durch Ausbau des Sprachförderunterrichts

Salzburg trauert mit Brüssel

Haslauer: Volle Solidarität mit Brüsseler Bevölkerung / Salzburger Mitarbeiter in den EU-Vertretungen sind in Sicherheit

Naturerlebniscamp im Nationalpark Hohe Tauern

Fünf erlebnisreiche Tage in den Sommerferien für Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren

Auch in Zukunft zentrale Rolle für Bioenergie

Extrablatt: EU-Konsultation zur Vorbereitung einer nachhaltigen Bioenergiepolitik nach 2020 / Einreichungen bis 10. Mai

Kulturpraktikum bietet Einblicke in die Kulturszene

Schellhorn: Land fördert Volontariate und Pflichtpraktika in Salzburgs Kultureinrichtungen

Integration managen lernen

Berthold: Zum vierten Mal findet der Universitäts-Lehrgang Migrationsmanagement statt