Logo Land Salzburg
Mobile-Version
von A bis Z

Radverkehr im Land Salzburg


Neben dem Radwegebau unterstützt das Land Salzburg Maßnahmen, die den Radverkehr attraktiver und sicherer machen. Dazu gehören:

Die Radverkehrsinitiative des Landes Salzburg

Die Förderung des Radverkehrs ist seit 1990 Kernaufgabe der Landesverkehrsplanung. Neben dem Bau von Radwegen und Radwegverbindungen von regionaler Bedeutung zählen Qualität und Sicherheit im Radverkehr zur Aufgabenstellung. Es gilt, die Vorzüge des Radfahrens hervorzuheben und das Fahrrad als vollwertiges Verkehrsmittel im Bewusstsein der Salzburgerinnen und Salzburger zu verankern.

Motive für die Radverkehrsförderung

Radfahren liegt im Trend: Mit dem Rad zur Arbeit, zur Ausbildung, zum Einkaufen oder Radfahren in der Freizeit. Bei kürzeren Wegen ist das Fahrrad meist das schnellere Verkehrsmittel. Radfahren schont Geldbörsl und Umwelt, ist gesund und macht den meisten Menschen Spaß. Alles spricht für das Fahrrad. Weil rund die Hälfte aller PKW-Fahrten in Salzburg kürzer als fünf Kilometer ist, gibt es noch viel Potential für den Umstieg der Bürgerinnen und Bürger auf das Fahrrad.

Gerne können Sie sich mit Ihren diesbezüglichen Anliegen, Anregungen und Vorschlägen an die Radverkehrskoordinatorin des Landes Salzburg (ursula.hemetsberger@salzburg.gv.at) wenden.

Das Salzburger Landesradverkehrsnetz

   
Symbolbild mit Link zum Leifaden Fahrradparken (pdf-Datei)
Leitfaden Fahrradparken 2MB



Förderung Fahrradabstellanlagen bei Bushaltestellen
Radabstellanlagen - Bushaltestellen- Salzburg, Symbolbild




Förderung überdachter Fahrrad- abstellanlagen
Überdachte Fahrradabstellanlage - Symbolbild
Die Initiative "Klima aktiv mobil" des Lebensministeriums fördert den Radwegeausbau.

Logo "Fahr Rad - Land Salzburg"