Logo Land Salzburg
Mobile-Version
von A bis Z

Der Zeller See

Der Zeller See; Foto: Gewässerschutz

Gruppenfoto Gewässeraufsichtsorgane des Landes Salzburg,
Foto: Gewässerschutz




Geografie

Geografische Lage (pdf, 3.822 KB)
Gemeinde: Zell am See
Seehöhe bei Mittelwasser: 749,7 m.ü.A.
Seefläche bei Mittelwasser: 4,55 km²
maximale Seetiefe: 69,8 m
Tiefenlinien (pdf, 5.517 KB)
Volumen bei Mittelwasser: 180,6 Mio m³
Einzugsgebiet inkl. See: 54,7 km²
Ökoregion (pdf, 551 KB): Der Zellersee liegt in den unvergletscherten Zentralalpen (UZA)

Zum Seitenanfang




Entstehung

Der Zeller See, der im Westen von der Schmittenhöhe (1965 m) und im Osten vom Hundstein (2116 m) begrenzt wird, liegt in der durch die Eismassen der nördlichen Glocknergruppe erfolgten Ausschürfung einer Nord-Süd gerichteten, tektonisch vorgezeichneten Querfurche zum Salzachtal. Er entstand von Ende Bühl-Stadial bis zum Steinach-Stadial vor rund 17.000 Jahren. Der heute bestehende Wasserkörper, dessen Nordteil durch fluviatile Schotter aus der Saalach und im Südteil der Salzach gefüllt ist, ist der Rest eines Sees, der im Spätglazial im Norden bis Saalfelden reichte und das südlich angrenzende Salzachlängstal erfüllte. Der Seespiegel dürfte dabei über 800 m gelegen sein. Von 16.000 bis etwa 10.000 v. h. lag der Wasserspiegel bei 760 m bis er endgültig auf den heutigen Spiegelstand von 749,7 m ü. A. absank.

[SEEFELDNER, E. (1961): Salzburg und seine Landschaften – Verlag „Das Berglandbuch“ Salzburg, Stuttgart, 1-574]




Zum Seitenanfang

Geologie

Der See liegt in der Grauwacken- oder Schieferzone der Alpen. Im Aufbau sind vor allem die paläozoischen, weitgehend kalkfreien tonigen Wildschönauer Schiefer und Innsbrucker Quarzphyllit mit gelegentlichen Einschaltungen von Kalken und Dolomiten vorherrschend


[SEEFELDNER, E. (1961): Salzburg und seine Landschaften – Verlag „Das Berglandbuch“ Salzburg, Stuttgart, 1-574]

Zum Seitenanfang




Aktueller Gewässerzustand

Der aktuelle Seenbericht

Der See befindet sich in allen bisher berücksichtigten Qualitätselementen in einem "sehr guten Zustand".

Zum Seitenanfang




Referenzzustand

Hier finden Sie den aktuellen Referenzzustand des Zeller Sees (pdf, 67 KB).

Zum Seitenanfang




Trophische Entwicklung

Die Phosphorentwicklung (pdf, 16 KB), Stickstoff (pdf, 15 KB) sowie die Sichttiefe (pdf, 15 KB) des Zeller Sees seit 1981

Zum Seitenanfang



Tourismus

Die Badeplätze am Zeller See (Luftbilddetailkarte, pdf 4.872 KB)
Das Badeland Salzburg
Aktuelle Wassertemperaturen

Zum Seitenanfang



Sturmwarnleuchten

Hier können Sie die Positionierungen der Sturmwarnleuchten des Zeller Sees abrufen.


Spezielle Untersuchungen

Digitales Geländemodell des Zeller Sees

Die Landschaft des Landes Salzburg wird durch viele Seen bereichert.
Die Unterwasserlandschaft dieser Seen ist ein bislang vergleichsweise wenig erkundeter Raum, dessen Wahrnehmung im allgemeinen an der Oberfläche des Wasserspiegels oder kurz darunter endet.

Im Hinblick auf die Gewässerzustandsbewertung nach der Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union führte die Salzburger Landesregierung im Rahmen der Gewässerüberwachung eine breit angelegte Studie zur Untersuchung dieser Lebensräume durch.

Basis dieser Untersuchung ist die nun vorliegende umfassende Echosondierung der Seen mit dem Ziel, aus den aufgenommenen Daten räumlich hochauflösende Geländemodelle des Seegrunds und der Uferzonen zu berechnen. Das VRML-Modell  "Zeller See", zur besseren Darstellung am Bildschirm mehrfach überhöht, erlaubt auch Ihnen kleine Bereiche dieser Räume auf eigene Faust zu erkunden.

Zum Aufbau der VRML-Modelle auf dem Bildschirm benötigt man ein entsprechendes Browser Plugin. Kostenloser Download des Cosmo Players bzw. des Cortona Players.

Im Rahmen der Gewässergüteüberwachung der Salzburger Seen wurde vom Gewässerschutz des Amtes der Salzburger Landesregierung eine aktuelle Tiefenkarte des Zellersees mit einer exakt erhobenen Wasseranschlagslinie bezogen auf Mittelwasser in Auftrag gegeben.

Im Zuge der Seenvermessung wurden auch die Bestände der Ufervegetation (pdf, 4.884 KB) vermessen und die vorhandenen Stege aufgenommen. Weiters wurde eine einfache Klassifikation der Uferlinie (pdf, 4.886 KB) vorgenommen.

Die Daten sind Eigentum des Amtes der Salzburger Landesregierung, © Referat Gewässerschutz.

Die aktuellen Tiefenkarten des Zeller Sees (pdf, 5.517 KB) (Aufnahme im September/Oktober 2001) inklusive der Ausdehnung der Schilfbestände und der Schwimmblattvegetation gem. ÖNORM M 6231, pdf, 4.904 KB)sowie Makrophytenvegetationsdetailkartenausschnitte (pdf, 944 KB) des Zeller Sees können hier betrachtet werden.

Lesen Sie hier über die Aufbereitung der Daten für das "Projekt Zeller See"(pdf, 55 KB)

Gruppenfoto Gewässeraufsichtsorgane des Landes Salzburg,
Foto: Gewässerschutz      Digitales Geländemodell des Zeller Sees (Nord) VRML

Zeller See Mitte als zusätzliche Ansicht des Geländemodells Zellersee

Zum Seitenanfang




Literatur

Literatur zum Zeller See (pdf, 41 KB)

Zum Seitenanfang



Rückfragen: Gewässerschutz