Logo Land Salzburg
Mobile-Version
von A bis Z

Stabsstelle für Chancengleichheit, Anti-Diskriminierung und Frauenförderung

Banner Infomail

Aktuelle News, Tipps & Termine für Frauen und Mädchen in Stadt und Land Salzburg.


Geschlechtergerechte Sprache: Kritische Stellungnahme zum ÖNORM-Entwurf A 1080

Heftig diskutiert wird derzeit der ÖNORM-Entwurf "Richtlinien zur Textgestaltung", weil darin wesentliche Errungenschaften geschlechtergerechter Sprache wegnormiert werden.
Unsere Stellungnahme finden Sie hier: www.salzburg.gv.at/0_05_brief.pdf


Rückblick Internationaler Frauentag 2014
"Frauen & Mobilität"

Am internationalen Frauentag 2014 gings es um Mobilität als Voraussetzung für die Teilnahme am privaten und beruflichen Leben, und es gab daher viele Angebote zum Mitmachen. Alle Infos zum Frauentag 2014



Kommunalpolitik findet gern im Wirtshaus statt. Das und die traditionelle Rollenaufteilung vor allem in kleineren Gemeinden macht für Frauen eine politische Beteiligung schwierig. Das Internet könnte ihr neuer Stammtisch werden. Aber auch das Politikverständnis der Frauen ist ein anderes Statistisch gesehen setzen sich Frauen eher für soziale Themen ein, die "harten" Bereiche wie Geld oder Infrastruktur besetzen Männer. In den Augen der Frauen spielt die Parteipolitik in der politischen Arbeit eine viel zu große Rolle und die Sachpolitik bleibt fallweise nachrangig. Frauen hingegen würden sich bei Sitzungen nur einbringen, wenn sie ganz sicher seien, dass das, was sie zu sagen haben, stichhaltig sei.


Informationsbroschüren aktualisiert

Die Informationsbroschüren "Gleiches Recht für beide" und "Rechte und Pflichten in der nichtehelichen Lebensgemeinschaft" wurden aktualisiert und können im Webshop des Landes Salzburg heruntergeladen und bestellt werden.


10 Jahre GM im Salzburger Landesdienst

Bild Genderbrille

Dokumentation zur Fachtagung "10 Jahre Gender Mainstreaming in der Salzburger Landesverwaltung 2003-2013: Strategische Steuerung und Public Value"
10. Oktober 2013 Chiemseehof, Salzburg

Die Stabsstelle erhielt das Gütesiegel "Effektive CAF-User"

Bei der österreichischen Verwaltungsmesse am 27. März präsentierten sich die Stabsstelle für Chancengleichheit, Anti-Diskriminierung und Frauenförderung und die Bezirkshauptmannschaften Zell am See und Rohrbach (OÖ) gemeinsam als CAF-zertifizierte Dienststellen. Zum Abschluss des Messetages erhielt die Stabsstelle bei einem Festakt das CAF-Gütesiegel "Effektive CAF-User" durch Sektionschefin Mag.a Angelika Flatz, Bundeskanzleramt, verliehen. Nach einem intensiven Qualitätsentwicklungs
prozess, der etwas mehr als ein Jahr gedauert hat und von der Organisations-
beratung im Landesdienst begleitet wurde, ist die Stabsstelle für Chancengleichheit die zweite Dienststelle im Land Salzburg, die dieses Gütesiegel bekommen hat. Österreichweit gibt es nunmehr vier "Effektive CAF-User"-Verwaltungs-
dienststellen und mehr als 100 CAF-Anwender/innen.
  - Video
  - Presseinformation


Im Rahmen des Territorialen Beschäftig-ungspaktes "Arbeit für Salzburg" (TEP Salzburg) möchte das Land Salzburg mit Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und Landesrätin Mag.a Martina Berthold die Rahmenbedingungen für Frauen am Arbeits-markt verbessern und die Weichen für mehr Chancengleichheit stellen.
Die Initiative "Starke Frauen hat das Land" holte erfolgreiche Frauen vor den Vorhang. Wir schuffen damit mehr Bewusstsein dafür, dass viele Salzburgerinnen in unterschied-lichsten Branchen ihre Talente als starke Kraft am Arbeitsmarkt einsetzen und inte-ressante berufliche Chancen nutzen.

Die Ergebnispräsentation "Starke Frauen hat das Land" fand am 2. Dez. 2013, in der Wirtschaftskammer Salzburg, statt:
- Fotoalbum
- Video
- Salzburger Landeskorrespondenz
Mehr über die "Starke Frauen"-Veranstaltungen lesen Sie hier.


Cover des Folders mit drei Menschen, die ihre Hände zusammenhalten                       Der Folder gibt einen Überblick über die wichtigsten Informationen rund um das Thema:
was ist Mobbing, typischer Verlauf, Handlungsmöglichkeiten, Besonderheiten von Mobbing im Gegensatz zum Konflikt, Angebot der Mobbing-beratungsstelle und Ansprech-partnerInnen.



Gleichbehandlungsbericht 2006 - 2011

Gleichbehandlung in Salzburg 2006-2011

Am 1.5.2006 trat das neue Salzburger Gleichbehandlungsgesetz in Kraft. Im Fünfjahresbericht "Gleichbehandlung in Salzburg 2006-2011" finden sich nicht nur die Einzelfallstatistik zur Behandlung von Anfragen und Beschwerden und eine Evaluation der Tätigkeit der fünf Gleichbehandlungskommissionen, sondern auch eine Detailanalyse zu den Geschlechterverhältnissen und zur Frauenförderung im Landesdienst, die vom Landesstatistischen Dienst erstellt wurde und den direkten Vergleich mit der zuletzt durchgeführten Analyse vor fünf Jahren ermöglicht.
Bericht zum Download (PDF 4,8 MB)


"Salzburger Leitbild für Chancengleichheit von Frauen und Männern"

Salzburger Leitbild für Chancengleichheit

Download:
-
Grundlagenpapier-Leitbild
-
Leitbild
-
Redaktionelle Änderung zum Leitbild

Unser Service auf Facebook Facebook-Logo