Logo Land Salzburg
Mobile-Version
von A bis Z

"SEPA-Umstellung" in der Salzburger Landesverwaltung

SEPA ist ein Projekt zur Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrs, welches von der Europäischen Kommission, der europäischen Zentralbank und dem Europäischen Rat für Zahlungsverkehr getragen wird.

Was bedeutet SEPA eigentlich?

Single Euro Payments Area“ übersetzt „Einheitlicher Europäischer Zahlungsverkehrsraum“

Auswirkungen der Umstellung:
Überweisungen (Datenträger) und Zahlscheine im bisherigen Format werden ab 1.2.2014 von den Kreditinstituten nicht mehr angenommen.

In der Salzburger Landesverwaltung erfolgt die SEPA-Umstellung mit 31.12.2012. Ab diesem Termin werden keine Zahlungen mehr abgewickelt, bei denen der Zahlungsempfänger IBAN und BIC nicht bekanntgegeben hat.

IBAN/BIC
IBAN (International Bank Account Number - Internationale Bankkontonummer) und BIC (Business Identifier Code) sind daher im Interesse einer reibungslosen Zahlungsabwicklung, bei Rechnungslegung bzw. Abgabe eines Förderungsansuchen, seitens des Zahlungsempfängers, anzuführen.

Ihre IBAN und den BIC Ihres Kreditinstitutes finden Sie (Beispiele):

  • auf der Rückseite Ihrer Bankomatkarte

Bankomatkarte Bildrechte Hypobank Salzburg

  • im Onlinebanking

Online Banking

  • auf Ihren Kontoauszügen auf Papier

Kontoauszug


Weiterführende Informationen zu den Themenkreisen SEPA, IBAN & BIC sowie SEPAZahlungsanweisung, finden Sie unter anderem auf folgender Internetseite: http://www.austrianpaymentscouncil.at/

Wird nur die IBAN angegeben, kann der BIC eines ?sterreichischen Kreditinstitutes über die BLZ herausgesucht werden (5 Stellen ab der 5. Stelle IBAN): http://www.oenb.at/idakilz/kiverzeichnis

Falls Sie Rückfragen haben, kontaktieren Sie bitte:
Manfred Glück
Projekt SEPA-Umstellung
Land Salzburg
Finanzabteilung - Landesbuchhaltung
Kaigasse 2 - 5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8042-2157
Fax: +43 662 8042-762157
E-Mail: manfred.glueck@salzburg.gv.at



Rückfragen: Manfred Glück