Logo Land Salzburg
Mobile-Version
von A bis Z

Aktuelles aus dem Land Salzburg

32 Jahre A B'sondere Zeit (Hirtenspiel nach Salzburger Tradition)

Seit über drei Jahrzehnten ist das traditionell gestaltete Adventsingen Fixpunkt und wohltuender Ruhepol in der vorweihnachtlichen Veranstaltungsflut.

Mehr Infos


Open Data Award Salzburg

Logo Open Data Award

Die FH und die IV Salzburg suchen im Rahmen des Open Data Awards nach kreative Apps und Konzepten von Salzburgs Schülerinnen und Schülern.
Alle Infos gibt es auf www.opendataaward.at


Migrationsstelle des Landes nun auch auf Facebook

Das Land Salzburg hat seit Mitte August einen Facebook-Auftritt mehr: Die Migrationsstelle will mit ihrer Seite "über Veranstaltungen, gesetzliche Neuerungen, Entwicklungen im Bundesland, in Österreich und Europa sowie EU-Projekte noch besser als bisher informieren".

Zur Facebook-Seite
Meldung der Landeskorrespondenz

Social-Media-Auftritte einzelner Dienststellen

Verkehrsauskunft Österreich gestartet

Mit www.verkehrsauskunft.at ist die umfassende österreichweite Verkehrsauskunft erschienen. Das Besondere an dieser Entwicklung: Egal ob mit Auto, Bus, Bahn, Rad oder doch zu Fuß, alle Verkehrsmittel werden gleichermaßen berücksichtigt. Durch den erstmaligen Zusammenschluss aller wichtigen Verkehrsakteure in Österreich bestehend aus Asfinag, ÖAMTC sowie acht Bundesländern kann eine gemeinsame Auskunft für ganz Österreich in einheitlich hoher Qualität angeboten werden.

Logo Verkehrsauskunft Österreich



OGD Open Govoernment Data Salzburg

Mit Open Government Data Salzburg startet das Land Salzburg die Initiative zur Offenlegung von Datensätzen aus der öffentlichen Verwaltung. Unter dem Slogan "Salzburg macht auf" werden erstmals Daten aus der öffentlichen Verwaltung für die weitere Verwendung der Bevölkerung zugänglich gemacht.

Mehr Infos zu OGD Salzburg

OGD Salzburg Logo

Naturschutz wird mobil

Zur Wandersaison lassen sich mit einer neuen App die Naturjuwele des Landes jetzt auch bequem mit dem Smartphone oder Tablet lokalisieren. Das nächstgelegene Naturdenkmal, ob Wasserfall oder Gletschermühlen wird in der jüngsten App des Landes präzise angezeigt. So kann man auch sichergehen, keine Naturschönheit des Landes beim Wandern zu verpassen. Die mobile Applikation ist unter http://natur.salzburg.mobi/app/ frei zugänglich und kostenlos verfügbar.


Natur-App-Logo


App hilft Durst löschen und Badeausflug planen

Egal, wo man sich im Land Salzburg befindet: Falls einen der Durst plagt, bekommt man mit Hilfe der neuen App immer den kürzesten Weg zum nächsten erfassten Trinkwasser-Brunnen. In Zusammenarbeit mit den Wassergenossenschaften und Gemeinden wurden mehr als 200 Brunnen im System erfasst. Zusätzlich können über die App die aktuellen Badeseetemperaturen abgerufen werden.

Zur Wasser-App

Aktuelles aus der Landeskorrespondenz

Mehr als 40 Jahre an der Spitze des Messewesens in Salzburg

Haslauer bei Feier zur Verabschiedung von Reed Exhibitions-Chef Johann Jungreithmair

Land sucht Bezirkshauptfrau bzw. Bezirkshauptmann für den Lungau

Bewerbungsfrist bis 16. Jänner 2015

Bürgerratsempfehlungen verdienen mehr Zeit zur Beratung

Pallauf: Enquete-Kommission berät Vorschläge des ersten Bürgerinnen- und Bürgerrats am 15. Jänner 2015 weiter

Dem Bekenntnis zum Heer auch Taten folgen lassen

Haslauer bei der Angelobung von 203 Rekruten des Österreichischen Bundesheeres in der Schwarzenbergkaserne

Tutorium für aufstrebende Autorinnen und Autoren

Schellhorn: Lektor und erfahrene Autorin begleiten literarisches Projekt / Bewerbung bis 27. Jänner

Wanderungsplus im Land Salzburg von 1.537 Personen

Land Salzburg wuchs 2013 zu rund einem Drittel durch die Geburtenbilanz und zu rund zwei Drittel durch Wanderungen

Kinderbetreuungsangebot wird ausgebaut

Knapp 20 Millionen Euro für Ausbau und Qualitätsverbesserungen / Neues Landesgesetzblatt erschienen

117 Millionen Euro für Zusammenarbeit im Alpenraum

Haslauer: Neues Regionen übergreifendes Kooperationsprogramm Alpenraum von der EU-Kommission genehmigt

Große Aufgaben warten auf neuen Landesrechnungshofdirektor

Pallauf: Neupositionierung und Weiterentwicklung des Landesrechnungshofes ist unumgänglich

Landespolitik steht zum Landestheater

Schellhorn: Budget deutlich gesteigert und Altlasten beseitigt