Logo Land Salzburg
Mobile-Version
von A bis Z

Aktuelles aus dem Land Salzburg

32 Jahre A B'sondere Zeit (Hirtenspiel nach Salzburger Tradition)

Seit über drei Jahrzehnten ist das traditionell gestaltete Adventsingen Fixpunkt und wohltuender Ruhepol in der vorweihnachtlichen Veranstaltungsflut.

Mehr Infos


Open Data Award Salzburg

Logo Open Data Award

Die FH und die IV Salzburg suchen im Rahmen des Open Data Awards nach kreative Apps und Konzepten von Salzburgs Schülerinnen und Schülern.
Alle Infos gibt es auf www.opendataaward.at


Migrationsstelle des Landes nun auch auf Facebook

Das Land Salzburg hat seit Mitte August einen Facebook-Auftritt mehr: Die Migrationsstelle will mit ihrer Seite "über Veranstaltungen, gesetzliche Neuerungen, Entwicklungen im Bundesland, in Österreich und Europa sowie EU-Projekte noch besser als bisher informieren".

Zur Facebook-Seite
Meldung der Landeskorrespondenz

Social-Media-Auftritte einzelner Dienststellen

Verkehrsauskunft Österreich gestartet

Mit www.verkehrsauskunft.at ist die umfassende österreichweite Verkehrsauskunft erschienen. Das Besondere an dieser Entwicklung: Egal ob mit Auto, Bus, Bahn, Rad oder doch zu Fuß, alle Verkehrsmittel werden gleichermaßen berücksichtigt. Durch den erstmaligen Zusammenschluss aller wichtigen Verkehrsakteure in Österreich bestehend aus Asfinag, ÖAMTC sowie acht Bundesländern kann eine gemeinsame Auskunft für ganz Österreich in einheitlich hoher Qualität angeboten werden.

Logo Verkehrsauskunft Österreich



OGD Open Govoernment Data Salzburg

Mit Open Government Data Salzburg startet das Land Salzburg die Initiative zur Offenlegung von Datensätzen aus der öffentlichen Verwaltung. Unter dem Slogan "Salzburg macht auf" werden erstmals Daten aus der öffentlichen Verwaltung für die weitere Verwendung der Bevölkerung zugänglich gemacht.

Mehr Infos zu OGD Salzburg

OGD Salzburg Logo

Naturschutz wird mobil

Zur Wandersaison lassen sich mit einer neuen App die Naturjuwele des Landes jetzt auch bequem mit dem Smartphone oder Tablet lokalisieren. Das nächstgelegene Naturdenkmal, ob Wasserfall oder Gletschermühlen wird in der jüngsten App des Landes präzise angezeigt. So kann man auch sichergehen, keine Naturschönheit des Landes beim Wandern zu verpassen. Die mobile Applikation ist unter http://natur.salzburg.mobi/app/ frei zugänglich und kostenlos verfügbar.


Natur-App-Logo


App hilft Durst löschen und Badeausflug planen

Egal, wo man sich im Land Salzburg befindet: Falls einen der Durst plagt, bekommt man mit Hilfe der neuen App immer den kürzesten Weg zum nächsten erfassten Trinkwasser-Brunnen. In Zusammenarbeit mit den Wassergenossenschaften und Gemeinden wurden mehr als 200 Brunnen im System erfasst. Zusätzlich können über die App die aktuellen Badeseetemperaturen abgerufen werden.

Zur Wasser-App

Aktuelles aus der Landeskorrespondenz

Lösungen für alle Berufsgruppen in den SALK

Stöckl informierte Mitarbeiter über aktuellen Stand bei Verhandlungen über das Arbeitszeitgesetz / Nachteile werden abgefedert

Salzburg braucht mehr Frauen in politischen Funktionen

Enquete-Kommission des Landtags erarbeitet Maßnahmenbündel

Wie viele Wohnplätze für Senioren braucht Salzburg im Jahr 2025?

Schellhorn präsentierte die Ergebnisse der Bedarfsplanung für Seniorinnen- und Seniorenwohnhäuser des Landes Salzburg

Vielfalt ist stärker als Einfalt

Berthold: Anschlag auf das Salzburger Integrationszentrum ist aufs Schärfste zu verurteilen

Große Lawinengefahr entlang des Alpenhauptkamms

Nach den jüngsten Schneefällen herrscht in höchsten Lagen Lawinenwarnstufe 4 / Schneekettenpflicht auf B 99, B 164 und B 165

Land plant Angebot zur vorzeitigen Rückzahlung von Wohnbaudarlehen

Mayr zu Verordnungsentwurf: Trotz niedriger Zinsen rasches und transparentes Angebot für bisherige Förderwerber/innen

Hoppalas aus dem politischen Alltag

Verbale Entgleisungen und rhetorische Highlights aus dem Landtag

Was Mädchen und Burschen gesund hält

Berthold: Neues Projekt soll in der außerschulischen Jugendarbeit Gesundheitskompetenz junger Menschen fördern

Neuer Honorarkonsul für die Republik Niger

Klaus Krebs ist von Wien aus für das gesamte Bundesgebiet zuständig

Sicherheit steht in der Luftfahrt immer an erster Stelle

Stöckl eröffnete den "1. Österreichischen Luftfahrttag" in der Schwarzenbergkaserne